Aktuelles

Gefäßanalyse mit der hochinnovativen Vesselmap-Software

Augen – Fenster zum Körper

Die Augen eignen sich hervorragend, um Durchblutungsstörungen und den Grad ihrer Veränderung festzustellen. Sie bilden sozusagen ein Fenster zum Körper. Denn die Gefäße des Augenhintergrundes zeigen den Gefäßzustand des gesamten Körpers und ermöglichen Rückschlüsse auf die Situation im Gehirn und im Herzen.

Vorteil der Schlaganfallprophylaxe

Viel genauer als mittels einer Blutuntersuchung oder einer Blutdruckmessung kann Ihr Risiko für die gefährliche Arterienverengung durch eine Untersuchung des Augenhintergrundes ermittelt werden. Wenn schmale Äderchen mit schwachen Scheidewänden zu sehen sind, kann das auf ein erhöhtes Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt hindeuten.

Gefäßanalyse mit dem Vesselmap

Eine Analyse der Gefäße mit der innovativen Vesselmap-Software dient zur Früherkennung mikrovaskulärer Veränderungen sowie zu deren Verlaufsbeobachtung.

Somit können Verengungen oder Erweiterungen der Gefäße aufgrund des arterio-venösen Verhältnisses  erkannt werden. Durch die Analyse mit der Vesselmap-Software lässt sich der Gefäßzustand beurteilen und eine geeignete Therapie kann rechtzeitig eingeleitet werden.

Polaris Tearscope - neu in unserer Praxis:

Der Einsatz von Polaris Tearscope komplettiert unsere Tränenfilmdiagnostik.

Eine LED-Kaltlichtquelle ermöglicht eine interferometrische Analyse der Lipidschicht des Tränenfilms (= "TearScope"-Untersuchung) und der cornealen Oberfläche (= Hornhaut). Das bedeutet, dass wir den Tränenfilm in puncto Stabilität, Regelmäßigkeit und nicht-invasive Aufrisszeit genau analysieren können. Somit kann die Art und der Schweregrad der Benetzungsstörung genau bestimmt und eine gezielte Therapie eingeleitet werden.

In Kombination mit einer Foto-Spaltlampe ist so eine optimale Diagnose und Verlaufskontrolle gegeben.

Laserbehandlung beim Glaukom (SLT)

Ein Glaukom (Grüner Star) geht oft mit einer Erhöhung des Augeninnendruckes einher. Grund dafür ist in den meisten Fällen eine Störung (Blockierung) des Kammerwasserabflusses. Man spricht dann von einem Offenwinkel- oder Weitwinkelglaukom, welches mit über 90 Prozent als die häufigste Erkrankungsform gilt. Wenn der Augeninnendruck durch Medikamente nicht ausreichend abgesenkt oder die Medikamente nicht vertragen werden, kann als Alternative eine Behandlung mit SLT in Betracht gezogen werden.

 

Die Abkürzung SLT steht für Selektive Laser Trabekuloplastik – eine hoch wirksame Lasertherapie, die den erhöhten Augeninnendruck reduziert. Durch spezielle grüne Laserlichtimpulse kann die Laserenergie gezielt auf die Pigmentzellen im Auge gerichtet werden, dadurch wird ein körpereigener Selbstheilungsprozess in Gang gesetzt. Die betroffenen Zellen erneuern sich und das Kammerwasser kann schließlich wieder ungehindert abfließen. Bei dieser nicht-invasiven Therapie wird das umliegende Gewebe geschont. Der Eingriff ist schmerzlos und dauert nur wenige Minuten.

Kontaktglasdynamometrie

Die Kontaktglasdynamometrie dient zur Messung des retinalen Venendrucks zur Prüfung der vaskulären Situation in der Glaukomvorsorge oder als Verlaufsbeobachtung bei einem vorhandenen Glaukom. Andere Erkrankungen wie z. B. Bluthochdruck oder Diabetes können durch die Kontaktglasdynamometrie ebenfalls frühzeitig diagnostiziert werden.

 

Das Verfahren gibt Auskunft über die Blutgefäße, die das Gehirn versorgen, und deckt Durchblutungsstörungen auf. Es ermöglicht neben der Untersuchung des Augenhintergrundes sowie des Kammerwinkels zusätzlich die Messung des Blutdrucks in den Venen des Auges.

Das Tearlabgerät - neu in unserer Praxis:

Ursache des "trockenen Auges" ist eine quantitative oder qualitative Störung des Tränenfilms.

 

Die Osmolarität der Tränenflüssigkeit steigt, d. h. sie wird salziger und Hornhaut und Bindehaut werden dadurch gereizt. Dies kann zu starker Beeinträchtigung der Sehqualität und der Lebensqualität sowie des Tragekomforts von Kontaktlinsen führen.

 

Mit dem Tearlab-Tränenfilmtest wird mit einer Einwegkarte sehr schnell und schmerzfrei vom Rand des Augenlids eine winzige Menge Tränenflüssigkeit entnommen. Diese wird in ein Lesegerät eingesetzt, welches innerhalb von Sekunden exakte Laborergebnisse der Osmolarität des Tränenfilms anzeigt.

 

Dies ermöglicht uns frühzeitig das "trockene Auge" zu erkennen und dessen Schweregrad zu beurteilen sowie über die für Sie geeignete Therapie zu entscheiden und deren Wirksamkeit zu überwachen.

 

Außerdem hilft die Kenntnis über die Osmolarität der Tränenflüssigkeit bei der Auswahl des geeigneten Kontaktlinsenmaterials beim "trockenen Auge".

Umfassende Diagnostik – die Meibographie

Eine weitere Möglichkeit der Diagnostik steht uns mit der Meibographie (Überprüfung der Vitalität/Funktionalität der Meibomschen Drüsen) mit Hilfe des Hornhauttopographiegerätes zur Verfügung.

 

Die Untersuchung erfolgt berührungsfrei und ermöglicht eine umfassende Analyse der Tränenfilmstörungen.

 

So können Ursachen wie Flüssigkeitsmangel, Lipidmangel oder Lidfehlstellung noch besser voneinander abgegrenzt und eine zielgerichtete Therapie eingeleitet werden.

Kontakt

augenpraxis rheinhausen

Hans-Böckler-Straße 21
47226 Duisburg

Tel. (02065) 8936414
Fax:(02065) 8936411

info(at)augenpraxis-rheinhausen.de

Onlinetermine

Besuchen Sie uns auch auf Facebook
Bewertungen unserer Patienten im Internet
      

www.jameda.de